Website
im
Aufbau
zum
OpenCall
„ÜberFlut“

Kommunikation zu Überflutungsrisiken in
Ostseeküstenstädten Schleswig-Holsteins

Die Ostseeküstenstädte Flensburg, Schleswig, Eckernförde, Kiel und Lübeck in Schleswig-Holstein (SH) stehen am Beginn der Initiierung von Klimaanpassung und der Ausweitung von Hochwasserschutzmaßnahmen. Überschwemmungen aus Sturmfluten, Sonnenscheinfluten und kombinierten Sturmflut-Starkregen-Ereignissen werden durch den Meeresspiegelanstieg zukünftig häufiger und intensiver auftreten.

Viele Küstenbewohner:innen wissen jedoch noch wenig über ihre im Hochwasserschutz gesetzlich verankerte Verantwortung zur individuellen Vorsorge beim Überflutungsschutz und Kommunen informieren diese zumeist nicht aktiv. Obwohl Eigenvorsorge mögliche Schäden durch Überschwemmungen verringern kann, ist sie kaum im öffentlichen Diskurs präsent. Ziel des Projektes ist es, eine Klimakommunikationsstrategie in Form eines Leitfadens (Guide Book) zum eigenverantwortlichen Anpassungshandeln an Überflutungsrisiken für die fünf Ostseeküstenstädte in SH erstmalig zu entwickeln. Das Projektvorhaben beinhaltet die Analyse der Einstellungen und Motivation zur Eigenvorsorge sowie die Vernetzung der Städte zu diesem Thema. Das Projektteam untersucht dabei das Wissen, die Einstellungen und die Handlungsbereitschaft der Bewohner:innen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive. Daraus lassen sich Informationen für die Klimakommunikationsstrategie zur Eigenvorsorge ableiten. Gleichzeitig wird die Kooperation der Ostseeküstenstädte zu Überflutungsrisiken und Eigenvorsorge mittels Round Tables aufgebaut und vertieft, auch unter Einbindung des Landes SH. Das Projekt stellt Transparenz über die Verantwortlichkeiten gegenüber Überflutungsrisiken her und stärkt zudem den Diskurs zum eigenverantwortlichen Anpassungshandeln durch öffentlichkeitswirksame Informationsveranstaltungen.
Projektleitung:
Dr. Jana Koerth und Dr. Anna Lena Bercht 
Kontakt:
koerth@geographie.uni-kiel.de, bercht@geographie.uni-kiel.de 
Förderung:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
Zeitraum:
09/2021-08/2024
Ort:
CAU Kiel
Projektflyer
HomeImpressum